SC DHfK Leipzig verliert in letzter Minute gegen Minden

Leipzig -Der SC DHfK Leipzig verliert in den letzten Sekunden das Spiel gegen den TSV GWD Minden mit 25:26 vor heimischer Kulisse. Bei dem Geisterspiel zum 4. Advent boten sowohl die Gastgaber, als auch die Gäste zahlreiche technische Fehler, wie beide trainer nach der Partie konstatierten.  

Die Mannschaft aus Leipzig um Cheftrainer André Haber startete etwas besser in die Partie. Dennoch konnten die Hausherren sich nicht wirklich vom Tabellenschlusslicht aus Minden absetzen. Die Erste Halbzeit war sehr zerfahren und so konnten die Gastgeber nur mit einer knappen 13:12 Führung in die Pause gehen. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich der Ersten, mit vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten. Die Leipziger konnten kurz vor Ende der Partie eine 2 Tore Führung der Mindener noch ausgleichen, aber die Gäste schlugen kurz vor dem Abpfiff zurück und erzielten in aller letzter Minute den Siegtreffer zum 25:26 Endstand. 

Für Cheftrainer André Haber und seine Mannschaft bleibt nich viel Zeit, sich von der Niederlage zu erholen. Bereits am Donnerstag hat der SC DHfK die Chance, sich bei der TuS Lübecke ein Weihnachtsgeschenk zu machen.