SC DHfK Leipzig will Revanche gegen Erlangen

Leipzig - Die Saison neigt sich dem Ende zu in der DKB Handballbundesliga. Am Donnerstag treten die Grün-Weißen ein vorletztes Mal auf die heimische Platte in der ARENA LEIPZIG gegen den HC Erlangen. Bislang wurden rund 3.300 Tickets verkauft. 

Im Hinspiel verloren die Leipziger unglücklicherweise in der Schlussminute mit 24:23 durch einen Freiwurf. Nun gilt es  für den SC DHfK  sich zu revanchieren und gleichzeitig den Fans ein tolles Spiel zu bieten, so Trainer Haber. Nicht mit von der Partie wird Lukas Krzikalla sein.

Ein Fragezeichen steht weiterhin bei Aivis Jurds, der nach einer Weisheitszahn-OP noch mit Schmerzen zu kämpfen hat.

Weiterhin wird auch Gregor Remke fehlen, der seit Anfang des Jahres wegen eines Knorpelschadens hinter der Kniescheibe verletzt passen muss. Unterstützt wird Remke von den Ärzten des Spieltagspräsentator am Donnerstag, dem Uniklinikum

Leipzig. Anlässich des 25 jährigen Jubiläums des Transplationszentrum am Klinikum möchte man den Spieltag nutzen, um auf das Thema Organspende aufmerksam zu machen. Anwurf ist am Donnerstag um 19:00 Uhr in der ARENA.