SC DHfK spielen um Einzug in das REWE FINAL FOUR

Leipzig – Am Dienstagabend tritt der SC DHfK Leipzig gegen den TSV Hannover-Burgdorf an. Der Gewinner der Partie nimmt am REWE FINAL FOUR Turnier in Hamburg teil.

Es geht um nicht weniger als den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte des SC DHfK seit seiner Neugründung – den Einzug in das REWE FINAL FOUR Turnier in Hamburg. Erreichen können die Leipziger Grün-Weißen, wenn sie in der anstehenden Partie gegen den TSV Hannover-Burgdorf am Dienstagabend als Sieger hervorgehen.

© Rainer Justen
Handball, SC DHfK, TSV Hannover Burgdorf, Leipzig, Hannover, Arena Leipzig, Christian Prokop, Rewe Final Four

Das Pokalspiel zu gewinnen wird allerdings laut SC DHfK nicht ganz einfach, denn die bisherigen Ausfälle bei der Mannschaft aus Hannover sind zurückgekehrt, unter anderem Shooter Sven-Sören Christophersen ist nach langer Pause wieder dabei. Auch Kai Häfner und Erik Schmidt sowie die dänischen Olympiasieger Morten Olsen und Casper Mortensen tragen zur Ausgeglichenheit des Teams bei.

Laut Cheftrainer Christian Prokop habe Hannover eine sehr starke Mannschaft, die mit aktuellen Auswahlspielern aus verschiedenen Nationen gespickt sei. Der SC DHfK träfe also auf einen in der Bundesliga und international erfahrenen Gegner. Beide Teams hätten allerdings die Chance zum wahrscheinlich attraktivsten Handball-Event in Deutschland zu fahren, so Prokop.

 

„Ich erwarte ein hochintensives und von Spannung geprägtes Duell. Wir müssen uns über die vollen 60 Minuten diszipliniert an unseren taktischen Plan halten. Der unbedingte Willen, die Zweikämpfe zu gewinnen und ein emotionales Auftreten werden für uns spielentscheidend sein.“

-Christian Prokop

Auch der Trainer des TSV Hannover Burgdorf Jens Bürkle schaut der Partie mit Erwartung entgegen. Der TSV sei im Pokal noch nie weiter gekommen als ins Viertelfinale – in Leipzig wolle man dies nun ändern. Bürkle kennt die Stärke seines Teams und der jeweiligen Spieler und sieht gute Chancen die Partie in Leipzig für sich zu entscheiden.

Anwurf ist am Dienstagabend um 19 Uhr in der Arena Leipzig.