SC DHfK verliert erstes Heimspiel gegen die Füchse Berlin

Leipzig- Die Mannschaft des SC DHfK hat am Sonntag in der Quarterback Immobilien Arena gegen die Füchse Berlin verloren. Das erste Heimspiel dieser Saison der grün-weißen Messestädter endete mit 30:25 für die Gäste, trotz über 3000 jubelnder Leipzig-Fans.

In der ersten Halbzeit konnten die Leipziger unter Cheftrainer André Haber noch mit ihrer aggressiven und beweglichen Deckung punkten. SC DHfK Torwart Joel Birlehm konnte zudem einige Glanzparaden liefern. Dadurch liefen die Füchse von Beginn der Partie an einem Rückstand hinterher. Der Halbzeitpunktestand zeigte 13:10 für die Gastgeber. Nach der Pause wuchs der Rückstand sogar auf 16:12 an. Doch danach drehten die Gäste aus Berlin auf. Jeder Fehler der Spieler des SC DHfK´s wurde gnadenlos von der Mannschaft unter Cheftrainer Jaron Siewert bestraft. Durch konsequentere Angriffe und ein energischeres Deckungsspiel brachte Lasse Andersson nach einem 6:1-Lauf sein Team in der 47. Spielminute das erste Mal in Führung. Danach konnten die Leipziger nicht mehr an ihre Kontrahenten anschließen und die Füchse bauten ihren Vorsprung weiter aus. Am Ende der Partie musste sich die Mannschaft des SC DHfK mit einem 30:25 geschlagen geben.

Das sagten Lucas Krzikalla und Maciej Gebala zu dem Spiel:

 

André Haber (Cheftrainer SC DHfK) und Jaron Siewert (Cheftrainer Füchse Berlin) in der Pressekonferenz nach dem Spiel: