SC Riessersee zu Gast in der EnergieVerbund Arena

Zum ersten Mal in dieser Saison gastiert am Freitag der SC Riessersee in der EnergieVerbund Arena. Die Werdenfelser sind im Moment mit 29 Zählern das Schlusslicht der Tabelle, der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen beträgt 18 Punkte. +++

 Um auf die prekäre Situation zu reagieren, beurlaubte Manager Ralph Bader Anfang Januar den erst für diese Saison verpflichteten Trainer Axel Kammerer. Die Verantwortung hinter der Bande übernahm zunächst Markus Bleicher. Am Montag gab Bader den neuen Coach bekannt: Toni Krinner soll die Bayern wieder auf Kurs bringen.

Topscorer des SC Riessersee sind Michael Kreitl, Florian Vollmer und Tim Regan. Ersterer ist mit 25 Punkten (5 Tore, 20 Vorlagen) im ligainternen Vergleich zwar erst an 41. Stelle zu finden, allerdings gibt es im gesamten Team nur zwei Spieler, die sich bisher nicht in die Torschützenliste eintragen konnten. Auf Dresdner Seite muss Trainer Thomas Popiesch weiterhin auf Justin Kurtz verzichten.
 
Auch Christian Hacker und Thomas Ziolkowski werden aufgrund eines grippalen Infektes nicht zum Kader gehören. Vor seinem Debüt im Eislöwen-Dress steht hingegen Neuzugang Marc Schaub. „Der SC Riessersee hat sich in den vergangenen Wochen schon gut präsentiert und erhält durch den neuen Trainer zusätzlich noch einen Energieschub“, schätzt Thomas Popiesch ein. „Wenn nicht ein Torhüterproblem aufgetreten wäre, hätten sie sicher noch bessere Ergebnisse erzielt. Riessersee probiert, die neutrale Zone sehr eng zu machen. Wir dürfen nicht in Konter laufen und möglichst nicht in Rückstand geraten, denn dann werden sie noch defensiver spielen“, gibt der Trainer die Marschrichtung vor.

Spielbeginn in der EnergieVerbund Arena ist 20 Uhr, geleitet wird die Partie von HSR Plitz (Ottobrunn). Tickets gibt es in allen bekannten Vorverkaufskassen, im Internet und ab 18 Uhr an der Abendkasse. Die Arenatüren öffnen 18.30 Uhr. 

Quelle: Dresdner Eislöwen e.V.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!