„Schalom“! So wird die jüdische Woche 2019

Leipzig - Alle zwei Jahre wird in Leipzig die Jüdische Woche veranstaltet. In diesem Jahr findet sie vom 23. - 30. Juni statt. In dieser Zeit können Besucher die Vielfalt jüdischer Kunst und Kultur erleben.

Veranstalter sind das Kulturamt der Stadt Leipzig gemeinsam mit dem Ariowitsch-Haus und der Ephraim-Carlebach-Stiftung. Zusätzlich wird dieses Jahr das 10-jährige Bestehen des Ariowitsch-Hauses gefeiert.

Mit Konzerten, Lesungen, Filmen, Vorträgen, Zeitzeugengesprächen, Stadtrundgängen, Theater und Tanz tauchen die Gäste dieser besonderen Woche in jüdisches Leben, den Alltag und Festtage, in Religion und Kunst ein.

Eine Besonderheit ist das festliche Abschlusskonzert, das im Leipziger Hauptbahnhof stattfinden wird. In der Osthalle werden unter anderem der Leipziger Synagogalchor, der Gewandhausjugendchor, das Leipziger Vokalkollektiv und das Jugendsinfonieorchester zu hören sein. Special Guest ist der Moran Chour aus Israel. Der Eintritt ist frei!

Im Mittelpunkt steht dieses Jahr thematisch das Miteinander der Generationen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.leipzig.de/freizeit-kultur-und-tourismus/veranstaltungen-und-termine/jubilaeen-und-festivals/juedische-woche/