Scharfe Dinnershow im Ostrapark – Die Mafia kehrt zurück

Dresden – Die Mafia kehrt zurück. Ab 1. Dezember gibt es im Erlwein-Capitol im Ostrapark die siebente Folge der erfolgreichen Dinnershow „Mafia Mia“ mit dem Paten, seinen Handlangern Schlicht & Kümmerling und den Musikern der „Firebirds“. Dieses Jahr hofft die Familie auf einen großen Fang. Denn in einer zerbrochenen Vase taucht eine Schatzkarte auf, die direkt in das Reich der Maja nach Mexiko führt. Dort treffen Schlicht und Kümmerling auf einen Vetter des Paten, den mysteriösen Indiana Bohnes. Er soll den beiden helfen, den Schatz zu heben und nach Dresden zu bringen. Hier hat sich inzwischen die ganze Familie versammelt, und jeder spekuliert auf seinen Anteil am Maja-Schatz. Um die Wartezeit zu verkürzen, hat der Pate eine stilechte mexikanische Party angeordnet, mit temperamentvoller Mariachi-Musik, mit typisch mexikanischem Wrestling, bei dem die Kämpfer Masken tragen, mit teuflischen Tänzen und chilischotenscharfen Mädels. Dass am Ende alles anders kommt, als so mancher gehofft hat, ist klar. Gefeiert wird trotzdem.

Die Firebirds spannen den musikalischen Bogen vom Schlager bis zum Rock´n`Roll und lassen auch die Mexiko-Klassiker von Roberto Blanco und Rex Gildo nicht aus. Bert Callenbach schlüpft wieder in die Rolle des charismatischen Paten und lenkt die Geschicke der Familie mit energischer Hand. Das Comedy-Duo Schlicht & Kümmerling tritt zielsicher in jeden Fettnapf und lässt natürlich am Anfang die antike Vase fallen. Dreifach musikalische Weiblichkeit versprühen die „Pearlettes“, die ihre Stimmen, Tanz und Entertainment gekonnt zu verschmelzen wissen. Witzige Filmsequenzen erzählen von den abenteuerlichen Dreharbeiten samt Pferd und Esel in Mexiko und werden geschickt in die Story eingebaut. Auch die Darbietungen der Akrobaten werden mit der temporeichen Show verwoben. Yayita Mona Gasser stammt aus der ältesten Circus Dynastie der Schweiz und verzaubert mit einer eleganten und ausdrucksstarken Darbietung am Schwungtrapez. Das mexikanische Ausnahmetalent Juan Pablo Martinez führt mit seiner Jonglage die Tradition seiner Artistenfamilie fort und steht mit seinen unglaublich schnellen Bewegungen gleichzeitig für die neue Generation des Jonglierens. Und wenn Ottavio Gesmundo die Armbrust anlegt und auf seine Naomi zielt, halten auch die Zuschauer den Atem an. Teuflisch temperamentvoll zeigen sich die „Los diablos de la Danza“, wenn sie mit Boleadoras, Trommelschlägen und faszinierender Beinarbeit in wildem Rhythmus über die Bühne wirbeln.

Das Vergnügen beginnt bereits vor der Show, denn das mexikanische Flair im Erlwein-Capitol versetzt die Gäste schon beim Eintreffen in allerbeste Urlaubslaune. Begleitend zur Show wird ein weihnachtliches Menü rund um den Hauptgang „Ente“ serviert, und zum Schluss geht die Party im Foyer dann richtig los – mit viel Musik zum Tanzen, typischen Cocktails und den Künstlern mittendrin. Tickets gibt es ab 55 Euro inklusive Show, Menü und Tanz an den bekannten Vorverkaufskassen oder – ohne Vorverkaufsgebühr – im Verkaufsbüro im Ostrapark, Messering 8 E, 01067 Dresden, Tel 0351 427 64 61. Alle Details, Termine und Preise findet man auf www.Feiern-in-Dresden.de und www.mafia-mia.de