Scharfe Messer sind gefährlich

Diese Tatsache hat auch am 1. Weihnachtsfeiertag am Mittag eine 37-jährige Glauchauerin zu spüren bekommen.

Nachdem sie und ihr 44-jähriger Lebensgefährte erheblich dem Alkohol zugesprochen hatten, wurde das neu erworbene Küchenmesser mit einer Klingenlänge von ca. 20 cm ausprobiert.
Dabei kam es zu einer Verletzung der Geschädigten im Bereich der linken Gesäßhälfte.
Die junge Frau wurde zur Behandlung der Stichverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert, ihr Freund verbrachte den Nachmittag auf dem Polizeirevier.
Wie uns die Polizei mitteilte hatte er bei der Tat 3,94 Promille.