Schatz, der Kaffee ist fertig!

Das wohl beliebteste und vor allem bekannteste Getränk auf der Welt ist seit langem kein einfacher Muntermacher mehr. Menschen trinken Kaffee nicht nur morgens, sondern über den ganzen Tag. Selbst am Abend hat der Kaffee sich einen Platz auf dem Bartresen gesichert. Zwar nicht immer in seiner ursprünglichen Form, aber ein Kaffee mit Schuss oder gar ein Cocktail, wie der Espresso Martini, werden immer beliebter.

Leider gelingt der perfekte Kaffee zu Hause nicht immer so wie im Lieblingscafé. Wie Sie das ändern können und sich die perfekte Tasse heißes Glück nach Hause holen, erfahren Sie hier.

Das passende Werkzeug finden

Die Grundvoraussetzung für guten Kaffee ist eine gute Kaffeemaschine. Selbst mit den besten Zutaten kann die nicht passende Kaffeemaschine Ihnen einen Strich durch die Rechnung machen. Die Auswahl von verschiedenen Modellen ist riesig, dabei ist wichtig zu wissen, wie viel Kaffee Sie trinken. Beispielsweise eine Jura Kaffeemaschine ist eine gute Wahl, wenn sie gerne Espresso oder Kaffeegetränke mit einem schwarzen Kaffee als Basis trinken. Diese Maschinen sind auf den Erhalt eines intensiven Geschmacks ausgerichtet und wurden daraufhin mit dem passenden Mahlgrad optimiert. Dabei reicht das Produktsortiment von Maschinen die zugleich zwei Tassen füllen können, was eher für Vieltrinker oder Büros Sinn macht, bis hin zu den vielseitigeren Maschinen, die kleinen Alleskönner. Mit den großen Modellen können Sie nicht nur Espressi zubereiten, sondern die ganze Bandbreite von Cappuccinos bis hin zu Latte Macchiato. Diese sind meistens mit einer benutzerfreundlichen Touch-Funktion und einem Milchaufschäumer ausgestattet.

© Sachsen Fernsehen

Die richtige Zubereitung der jeweiligen Kaffeesorte

Kaffee ist eben nicht gleich Kaffee. Die verschiedenen Kaffeespezialitäten werden anders zubereitet. Mit der falschen Zubereitungsart oder der falschen Maschine kann der Kaffee bitter werden und andere unangenehme Geschmäcker annehmen. Damit Ihnen der perfekte Ristretto, Espresso oder Flat White gelingt, benötigen Sie eine Maschine, die auf die bestimmte Zubereitungsart ausgelegt ist. Eine gute Espressomaschine hat die richtigen Einstellungen für Druck und Hitze beim Kochen von Kaffee. Dabei können Sie zwischen Maschinen wählen, die über Touch- oder Sensorfelder bedient werden, oder zwischen jenen, die über einen Siebträger verfügen. Diese Maschinen können genauso Kaffee mit Kapseln oder Pads wie auch ganze Bohnen, die erst gemahlen werden, perfekt verarbeiten. Ihr nächster Kaffee schmeckt dann wie vom Barista.

Die perfekte Kaffeebohne

Die perfekte Kaffeebohne auszuwählen ist nicht immer einfach, spielt aber eine große Rolle im Geschmack. Jede Kaffeesorte hat ihr eigenes Aromaprofil und nicht alle Noten sprechen den Genießer an. Die Arabica-Bohne kennen die meisten und sie ist die beliebteste Kaffeesorte weltweit. Sie bietet eine Vielfalt an feinen Aromen, ist mild und weich im Geschmack und sehr gut verträglich. Wer sich ein kräftigeres Aroma und einen höheren Koffeinanteil wünscht ist bei der Robusta-Bohne gut aufgehoben. Sie eignet sich perfekt für Freunde von Espresso und wird gerne mit milderen Sorten vermischt und in einem Kaffee-Blend verwendet. Letzten Endes sollten Sie auch immer darauf achten fairtrade Kaffee zu kaufen.

Kreativ sein und Spaß haben

Um auch zu Hause das angenehme Gefühl nach einem Besuch im Café zu haben, ist vor allem Freude an der Sache wichtig. Lieblos einen beinahe kalten Filterkaffee in eine beliebige Tasse zu schütten und schnell auszutrinken vermiest vielen die Erfahrung. Kaffee muss nicht immer nur Schwarz oder mit Milch getrunken werden. Probieren Sie neues aus, vielleicht ist ein Cold Brew auch etwas für Sie? Suchen Sie sich ihre Lieblingstasse und lassen Sie Ihrer Kreativität beim nächsten Cappuccino freien Lauf. Vielleicht verzieren Sie nächstes Mal die Milchschaumhaube mit etwas Kakao oder Karamellsirup.

Kleiner Barista-Tipp am Rande: Tassen aus dickem Porzellan ohne Kanten speichern die Wärme des Kaffees besser. Lassen Sie dann noch den Kaffee über den Rand in die Tasse laufen, behalten Sie die natürliche Crema des Kaffees besser.

ergo

Der perfekte Kaffee kann nicht nur im nächstgelegenen Coffee Shop gefunden werden, sondern kann direkt in Ihrer Küche zubereitet werden. Gute Bohnen, die genau Ihrem Geschmack entsprechen, setzen dem Kaffee das Sahnehäubchen auf. Oder ist es doch der cremige Milchschaum? Spaß, Begeisterung und etwas Kreativität machen das braune Heißgetränk zum Genuss und ihre Küche zur kleinen Barista-Bar.