„Schau rein“ – Volkssolidarität sucht Nachwuchs in der Pflege

Leipzig – Die Volkssolidarität Leipzig will junge Menschen für soziale Berufe begeistern und hat deshalb die Aktion „Schau rein“ ins Leben gerufen. So besuchten Jugendliche schon Kindertagesstätten und Seniorenresidenzen.

 

 

Wer junge Erwachsene für soziale Berufe begeistern will, hat es schwer. Die Volkssolidarität will sich dem Problem annehmen. Mit der Aktion „Schau rein“ bietet sie Jugendlichen einen Einblick in soziale Berufe. Schon am Mittwoch und Donnerstag konnten Jugendliche in Kitas mithelfen, am Freitag ging es dann in die Einrichtung des betreuten Wohnens in die Saalfelder Straße. Denn durch den demografischen Wandel altert die Gesellschaft immer mehr, die Nachfrage nach einer professionellen Pflege steigt somit stetig an. Doch das Interesse an Pflegeberufen ist nicht gerade hoch, weshalb auch die Aktion „Schau rein“ einen ersten Einblick in die Arbeit bieten soll.
Wer von den Jugendlichen sich für einen sozialen Beruf entscheiden wird, bleibt offen, doch eines war deutlich sichtbar: Den Senioren hat die gemeinsame Gymnastikstunde reichlich Spaß gemacht.