Schauschmieden im Industriemuseum

Im Industriemuseum Chemnitz war am Mittwoch Mirko Günther für das Ferienprogramm zuständig.

Der Klingenschmied aus Limbach-Oberfrohna fertigte in der kleinen Schmiede auf dem Gelände des Industriemuseums gemeinsam mit Kindern und Eltern kleine Messer und Hufeisen.

Dabei durften die Kinder auch selbst Hand anlegen und den schweren Hammer schwingen. Der Damastschmied beschäftigt sich normalerweise mit der Herstellung von exklusiven Damastwaffenunikaten, die er nach eigenen Entwürfen fertigt.

Trotz des miesen Wetters fanden viele Interessierte den Weg ins Industriemuseum. Das Schauschmieden fand im Rahmen der Sonderausstellung „Born of Fire“ statt, die noch bis zum 9. November andauert.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar