Schauspieler der Landesbühnen Sachsen helfen in Rathen

Das Schauspielensemble der Landesbühnen Sachsen war am Montag im Kurort Rathen mit Schaufel und Besen im  Einsatz, um mit den Rathenern und den Feuerwehrleuten den Schutt zu beräumen. +++

Das Elbehochwasser  hatte den Kurort Rathen eine Woche lang unpassierbar gemacht.

Am Montag war das Schauspielensemble, darunter fast das komplette Team  der neuen Inszenierung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ im Kurort mit Schaufeel und Besen im  Einsatz.

Aschenbrödel (Sandra Maria  Huimann) und ihr Prinz (Michael Berndt)  natürlich mit fast all ihren Mitspielern,  sowie den Studenten der Hochschule für darstellenden Spiel aus Delitzsch und Komparsen und  der Intendant , Manuel Schöbel, und der Kaufmännische Geschäftsführer, Till Wanschura,  haben gemeinsam mit den Rathenern und den Feuerwehrleuten den Schutt beräumt, Häuser, wie das Amselgrundschlösschen mit gesäubert und haben den Rathenern geholfen, ihren Kurort so schnell wie möglich wieder für die Touristensaison herzurichten.

„Auch wir hoffen, unsere  Vorstellungen auf der Felsenbühne so schnell wie möglich wieder aufnehmen zu können. Wir hoffen,  in den nächsten Tagen mit den Proben für das Musical „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ bei gutem Wetter absolvieren zu können, damit am  22. Juni die Uraufführung starten kann“, so Manuel Schöbel, Intendant der Landesbühnen Sachsen und Regisseur des Musicals.

Nun beginnen die Proben für das neue Stück.

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ –  Das Musical zum gleichnamigen  tschechisch-deutschen Märchenfilm  von Vaclav Vorlicek und Frantisek Pavlicek., Filmmusik von Karel Svoboda,  Musik von Thomas Zaufke  und Katrin Lange (Text)

Uraufführung am  22. Juni 2013, 16.00 Uhr auf der Felsenbühne Rathen

Auskünfte und Kartenverkauf:  Kasse der Landesbühnen Sachsen GmbH ,Meißner Str. 152, 01445 Radebeul, Tel. 0351/ 89 54 214, Fax 0351/ 89 54 213, www.landesbuehnen-sachsen.de

Quelle: Landesbühnen Sachsen / Fotoquelle: Sylvio Dittrich