Scheibenberg: Brand in Mehrfamilienhaus

Zu einem schweren Brand in einem Mehrfamilienhaus ist die Feuerwehr am Freitagmorgen in Scheibenberg ausgerückt.

Laut Polizei brach das Feuer in einer Küche im Erdgeschoss aus und verbreitete sich bis ins Dachgeschoss. Der 72-jährige Mieter der Erdgeschosswohnung wurde mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Seine 87-jährige Nachbarin erlitt einen Schock.

Das Mehrfamilienhaus wurde vor allem durch das Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen und ist unbewohnbar. Zur genauen Brandursache und Schadenshöhe wird noch ermittelt.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar