Scheitert die Wiedereröffnung des Dresdner Fernsehturms?

Die Wiedereröffnung des Dresdner Fernsehturms steht auf wackligen Beinen.

Der Fernsehturm in Dresden wird demnächst 40 Jahre alt, doch eine Wiedereröffnung droht zu scheitern.

Laut Bildzeitung verlangt das Wirtschaftsdezernat im Rathaus 1370 Besucher pro Tag. Nur so könne man den Fernsehturm wirtschaftlich betreiben. Eine solcher Besucherzahl entspricht unter anderem der des Kulturpalastes.

Seit 1991 sind die Türen des Fernsehturms verschlossen. Vor einem Jahr hatte der Dresdner Stadtrat sich für die Wiedereröffnung ausgesprochen. Auch OB Helma Orosz versprach, das Projekt zu unterstützen.

Es sollen Gespräche zwischen der Stadt und der Telekom stattfinden. Findet sich ein Investor, will die Stadt diesen unterstützen, so Rathaus-Sprecher Kai Schulz gegenüber der Bildzeitung.

++
Sie wissen nicht wohin heute Abend? Unsere Kinotipps helfen weiter!