Scheue Rehe hautnah erleben

Chemnitz- „Das Reh- Wildtier des Jahres“. Das ist das Motto des diesjährigen Wildgattertages in der gleichnamigen Einrichtung in Oberrabenstein. An diesem Tag kann jeder Tierliebhaber scheue Rehe hautnah erleben. 

Am Sonntag, den 22. September können von 10 bis 17 Uhr alle großen und kleinen Gäste Wissenswertes über die Rehe erfahren und natürlich die Tiere live erleben. Der Verein „Tierparkfreunde Chemnitz e.V.“ organisiert in Zusammenarbeit mit dem BUND, dem Bund Umwelt und Naturschutz Deutschland, diesen aktionsreichen Tag, in dem die Besucher einen Einblick in die Tierwelt erhalten.

Neben den Geweihträgern gibt es auch weitere einheimische Tiere, wie beispielsweise Wölfe, Wisenten, Luchse oder Rotwild. Der im letzten Jahr neu eröffnete Besucherpfad durch das Gehege der Damhirsche ermöglicht den Besuchern ein hautnahes Erleben. Es wird auch eine Wildgatterralley geben, einen großen Malwettbewerb und ein Glücksrad. Tolle Preise winken hier den Tierfreunden. Ein weiterer Punkt auf dem Plan ist ein besonderer Stand, an dem verschiedene Geweihformen nicht nur entdeckt, sondern Geweihe auch erworben werden können. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Förderverein des Tierparks lädt zu zünftigem Feuerwehrimbiss sowie zu Kaffee und Kuchen am Bäckerwagen ein.

In den letzten Jahren wurde mit Unterstützung der Tierparkfreunde zahlreiche Spiel- und Erlebnisstationen installiert. Somit gibt es einiges zu entdecken. Die Sprunggrube, in der die Besucher sich mit der Sprungkraft verschiedener Tiere messen können, ist beispielsweise eine Attraktion.