Scheune brennt – 20.000 Euro Schaden

Sayda/OT Friedebach: Feuerwehr und Polizei waren am Donnerstagabend auf der Dresdner Straße im Einsatz.

In einer massiven Scheune, in der eine Schwerkraftheizung betrieben wird, war es im Heizungsraum aus bisher unbekannten Gründen zu einem Brand gekommen. Der 55-jährige Besitzer versuchte mit einem Nachbarn den Brand zu löschen, was erfolglos blieb.

Offenbar breitete sich das Feuer weiter aus und der Mann verständigte die Feuerwehr. Kameraden der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren kamen zum Einsatz und löschten das Feuer, welches Schäden am Dach und im Heizungsraum in Höhe von ca. 20.000 Euro verursachte.

Ein Übergreifen des Brandes auf das angrenzende Wohnhaus wurde verhindert. Der 55-Jährige, der allein auf dem Grundstück wohnt, wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung