Schienenersatzverkehr zwischen Grimma und Döbeln

Auf Grund von Arbeiten an leit- und sicherungstechnischen Anlagen im Bereich der Bahnhöfe Großbothen und Leisnig sowie Arbeiten an den Bahnübergängen in Klosterbuch und Leisnig kommt es von Donnerstag (18.00 Uhr) bis Sonntag (3.30 Uhr) und in den Nächten vom 2./3. Mai bis 8./9. Mai (jeweils von 22.15 Uhr bis 4.30 Uhr) auf dem Streckenabschnitt Grimma ob. Bf-Döbeln Hbf zu Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr (SEV).

Die Regionalbahnen der Linie RB 110 Leipzig-Großbothen-Döbeln-Meißen werden zwischen Grimma ob. Bf und Döbeln Hbf durch Busse ersetzt. Die Busse halten von Donnerstag bis Sonntag nicht in Klosterbuch und Westerwitz-Hochweitzschen. Als Ersatz von/zu den diesen Verkehrshalten fahren Shuttlebusse zwischen Großweitschen und Klosterbuch, teilte die Deutsche Bahn mit.

Aufgrund der Straßenführungen befinden sich nicht alle Haltestellen des Schienenersatzverkehrs an den jeweiligen Bahnhöfen. Die Mitnahme von Fahrrädern, Kinderwagen und Rollstühlen ist in den Bussen nur eingeschränkt möglich.

Durch die längeren Fahrzeiten der SEV-Busse und die veränderten Fahrzeiten der Regionalbahnen können nicht alle Anschlüsse zu den regionalen Busverkehren erreicht werden. Reisende werden gebeten, die Änderungen bei ihren Reiseplanungen zu berücksichtigen und ggf. frühere Verbindungen zu nutzen, um Anschlusszüge bzw. Busse zu erreichen.

Während dieser Baumaßnahme müssen die Bahnübergänge für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Die Umleitung ist laut einem Unternehmenssprecher ausgeschildert.