Schießerei nach Streit – zwei Männer schwer verletzt

Bei einer Schießerei nach einem Streit zwischen zwei Männern sind in Flöha (Landkreis Mittelsachsen) beide Kontrahenten schwer verletzt worden. Die Bundesstraße 173 musste wegen der Ermittlungsarbeiten voll gesperrt werden. +++

Die beiden Männer waren in einem BMW X 5 auf der Chemnitzer Straße unterwegs, als es gegen 12.30 Uhr zwischen ihnen aus noch ungeklärter Ursache zum Streit kam. Der Streit eskalierte derart, dass der 32 Jahre alte Beifahrer dem Fahrer des BMW einen Schlag versetzte und ihm eine Wunde am Kopf zufügte. Der 42-jährige Fahrer hielt daraufhin das Auto an, stieg aus, zog eine Pistole und schoss mehrfach auf den Jüngeren. Der brach schwer verletzt zusammen. Nach Polizeiangaben besteht jedoch keine Lebensgefahr. Fahrer und Beifahrer des BMW wurden in umliegende Kliniken gebracht. Bei dem Schützen handelt es sich um einen Türken mit deutscher Staatsangehörigkeit, der Beifahrer ist ein Kurde mit türkischem Pass. Die Bundesstraße 173 war wegen der Ermittlungsarbeiten mindestens bis in den späten Samstagnachmittag voll gesperrt. Nähere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Quelle: Audiovison Chemnitz

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!