SchillerGarten-Renntag in Seidnitz – Christin und Claudia trainieren fürs Ponyrennen

Dresden - Die Galopprennbahn in Dresden-Seidnitz lädt am Sonntag zum 4. Renntag ein. Neben 75 Pferden werden erstmalig in diesem Jahr Ponys gesattelt. Beim Dresdner Ponyrennen haben Jugendliche die Möglichkeit, Wettkampfluft vor einem großen Publikum zu schnuppern. Wir waren beim Training dabei.

Christin Barsig ist 15 Jahre. Ihr Pony - ein Jahr älter. "Beukenhof's Claudia" heißt es und ist erst wenige Tage bei ihr in Dresden. Im Stall in Dresden-Seidnitz wird es gesattelt und für das heutige Training vorbereitet. Noch müssen sich die beiden Teenager aneinander gewöhnen, doch viel Zeit bleibt nicht: Im Rahmen des SchillerGarten-Renntages gehen Christin und Claudia am Sonntag beim Dresdner Ponyrennen an den Start. Das Ponyrennen findet in der Regel einmal pro Saison statt. Ponys, das sind übrigens alle Pferde mit einer Stockhöhe von maximal 1,48m. Claudia misst 1,46m und ist damit eins der größten Ponys unter den 14 Startern am Sonntag. Bei den Jockeys ist lediglich das Alter begrenzt – zwischen 10 und 18 Jahren dürfen die Reiter sein.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

"Das Dresdner Ponyrennen ist für uns eine tolle Möglichkeit, den Nachwuchs zu fördern", so DRV-Präsident Michael Becker. "Viele Berufsreiter haben ihre ersten Rennen auf einem Pony absolviert. Daher möchten wir auch denjenigen, die ausgelost wurden, die Chance geben, ihren Ritt nachzuholen und freuen uns mitteilen zu können, dass wir am 20. Oktober im Rahmen des 6. Renntages ein weiteres Ponyrennen für Jugendliche durchführen werden."

Das 1. Rennen startet am Sonntag um 13.45 Uhr. Der Einlass beginnt ab 12 Uhr.

Artikel erstellt von: Markus Zeumer