Schillingsche Figuren beenden Winterschlaf

Die Schillingschen Figuren am Chemnitzer Schloßteich sind ab Mittwoch wieder in ganzer Pracht zu bewundern.

Sie wurden am Mittwochvormittag von ihrem Winterschutz befreit.

Die über den vier Skulpturen ruhenden, stabilen Glasbehältnisse dienten dabei als Abdeckung vor der winterlichen Witterung. Mitarbeiter des Grünflächenamtes haben die Schutzhüllen mithilfe eines angemieteten Kranes entfernt.

Die Glaskästen werden anschließend in einem Depot der Stadt für den kommenden Winter eingelagert.

Geschaffen wurden die Tageszeiten symbolisierenden Skulpturen vom Mittweidaer Bildhauer Johannes Schilling.

Im vergangenen Jahr wurde das Figurenensemble durch die Stadt Chemnitz aufwendig saniert.