Schläger unterwegs

Ein 18-jähriger junger Mann befand sich gegen 19.00 Uhr am Dienstagabend an der Straßenbahnhaltestelle Landsberger Straße/Beyerleinstraße in Leipzig (Gohlis-Nord).

Plötzlich wurde er von zwei jungen Männern angesprochen. Da der Geschädigte Kopfhörer trug, konnte er die beiden zunächst nicht verstehen. Als er die Kopfhörer abnahm, stellte er fest, dass die jungen Männer seine Bauchtasche wollten. Da er diese nicht hergeben wollte, schlug ihm einer der Männer mit der flachen Hand ins Gesicht, so dass seine Brille zu Boden fiel.

Anschließend erhielt er weitere Schläge mit der Faust in Richtung seines Kopfes. Der andere Täter trat den Geschädigten daraufhin mit dem Fuß in die Beine. Anschließend stießen sie den Mann auf die Straße. Die beiden durchsuchten den Geschädigten und verschwanden in der Dunkelheit. Entwendet wurde dem Opfer nichts. Seine leichten Verletzungen ließ er sich ambulant behandeln.

Folgende Personenbeschreibung liegt vor:
1. Person
– ca. 180-185 cm groß
– sportlich schlank
– kurze, gegelte Haare
– Piercing im Mundbereich
– Leberfleck im Mundbereich
– Solariumbräune
– hellen Kapuzenpullover
– hellblaue Jeans
– helle Turnschuhe

Zur zweiten Person konnte der Geschädigte nur angeben, dass er etwa gleich groß war und ein dunkles Basecape trug.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Raubes ein.

Zeugen, insbesondere die Frau, die hier unmittelbar an der Haltestelle stand, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 01 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 2234, zu melden.