Schlag gegen organisierte Kriminalität

Das Landeskriminalamt hat heute 37 Firmen und Wohnungen in Sachsen durchsucht und 4 Personen festgenommen.

 Bei den Ermittlungen geht es um die Bildung einer kriminellen Vereinigung und Bestechlichkeit im Zuge des Baus der A 72. Dabei soll es zu finanziellen Unregelmäßigkeiten in Höhe von 27 Millionen Eurogekommen sein.
 
Nach ersten Erkenntnissen sollen sogar Straßenbauverwaltungen des Freistaates des Bundes und kommunale Einrichtungen involviert sein.