Schlagende Argumente?

Chemnitz-Hilbersdorf: Am Mittwoch war ein 31-jähriger Seat-Fahrer auf der Frankenberger Straße unterwegs und bog nach rechts in die Zeißstraße ab.

Dabei musste er einem freilaufendem Hund ausweichen, der mit seinem Herrchen über die Straße lief. Der Hundebesitzer trat mit dem Fuß gegen die hintere rechte Tür des Pkw, als dieser an ihm vorbeifuhr. Der Seat-Fahrer stieg aus und wollte den Treter zur Rede stellen. Dieser lief in Richtung Eisenbahnbrücke Frankenberger Straße weiter. Dort wurde er vom Autofahrer eingeholt und es kam zu einer Auseinandersetzung. Dabei schlug der Hundebesitzer dem Autofahrer mit der Faust ins Gesicht. Dieser rief die Polizei und übergab den Beamten kurz darauf den Tatverdächtigen. Gegen ihn wird nun wegen Verdachts der Sachbeschädigung und der Körperverletzung ermittelt.

++
Suchen Sie etwas oder wollen Sie etwas verkaufen? Dann schauen Sie doch mal in unsere kostenlosen Kleinanzeigen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar