Schlaglöcher nach der Kälte

Der Winter zeigte Montagmorgen noch mal seine Zähne.

Glatte Straßen und Eisflächen führten zu vielen Stürzen und Unfällen. Doch auch wenn die weiße Pracht verschwunden ist, fordert die Kälte ihren Tribut.

Winter ade – Schlagloch unterm Schnee. Kaum sind die Straßen wieder schwarz, schon verwandelt sich manche Piste zum Felgenkiller. Die tiefsten Löcher gibt’s wieder mal am Kreisverkehr am Clara Park.

Interview: Christoph Bock – Sprecher Tiefbau- und Verkehrsamt

Der Winterdienst trägt auch seinen Teil zum Löcher-Reigen bei. Ein zu tief eingestelltes Räumschild läßt wie hier auf der Könneritzstr. ganze Pflastersteine mitgehen. Fahrradfahrer können hier fast nur noch auf den asphaltierten Gleisen fahren.

Interview: Christoph Bock – Sprecher Tiefbau- und Verkehrsamt

Am Ende bleibt aufgrund der schlechten Haushaltslage meist nur das Ausbessern an immer den gleichen Stellen. Bis dahin heißt es Augen auf im Straßenverkehr.