Schlaglöcher-Problem in Dresden

Der Frost hat die Dresdner Straßen löchrig gemacht. Überall in der Stadt gibt es Schlaglöcher.

Dresdens Straßen gleichen derzeit Buckelpisten. Sie präsentieren sich löchrig wie ein Schweizer Käse und machen den Autofahrern das Leben schwer.

Nach zwei relativ freundlichen Wintern kommt in diesem Jahr auf das Straßen- und Tiefbauamt richtig viel Arbeit zu. Einen genauen Überblick über die Frostschäden hat die Stadt noch nicht. Klar aber ist es kommt richtig dick. 
Für die Beseitigung der Frostschäden wird mit ca 1 Million Euro gerechnet.

Zusätzliche Gelder bei extremen Wintern gibt es nicht. Und so bleibt es häufig beim Flickwerk und das sieht man dann auch.  Um Schlaglöcher flächendeckend und grundhaft stopfen fehlen einfach die Mittel. 

Wegen der frostigen Temperaturen kann derzeit auch kaum geflickt werden.
Die Reperaturen werden sich bis zum Sommer ziehen. 

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.