Schlappe für sechs Jahre Grundschule – Schüler gegen Reform

Dresden – Sachsens Schüler sprechen sich mehrheitlich gegen sechs Jahre Grundschule aus. Im Landtag hat der LandesSchülerRat die Ergebnisse eines sachsenweiten Schülerentscheides präsentiert.

Es war die erste Abstimmung dieser Art seit 22 Jahren. Circa 74.000 Schüler aus knapp 250 Schulen nahmen teil. Dem Entscheid ging ein lange Informationskampagne voraus, in dem Vor- und Nachteile näher beleuchtet wurden. Mehr dazu sehen Sie im Video.

Der LandesSchülerRat ist die oberste sächische Schülervertretung. Er ist nun angehalten das Nein zur Verlängerung der Grundschulzeit in den entsprechende politischen Gremien zu vertreten.