Schlechter Scherz

Freiberg: Seine „explosive“ Phantasie kommt jetzt einem 50-Jährigen teuer zu stehen.

Der Mann wählte am Sonntagabend, gegen 19.05 Uhr, mit seinem Handy den Notruf und teilte mit, dass sich im Bahnhofsgelände 14 Personen aufhalten würden. Dabei halte jeder Einzelne eine Bombe in der Hand.

Als die Ordnungshüter wenige Augenblicke später eintrafen, war das Bahnhofsgelände wie leer gefegt. Weder die 14 Personen, noch der Anrufer, welcher dann ermittelt werden konnte, waren laut Polizei vor Ort.

Der üble Scherz wird nun Konsequenzen für den Mann haben. Er erhielt eine Anzeige wegen Notrufmissbrauchs.