Schlechtes Vorbild

Das Fahren ohne Sicherheitsgurt wurde einer 28-Jährigen zum Verhängnis.

Ein 3er BMW fiel Polizeibeamten auf der August-Bebel-Straße auf. Die 28-jährige Fahrerin hatte keinen Sicherheitsgurt angelegt. Auch die im Pkw mitfahrenden 7 und 9 Jahre alten Mädchen saßen weder im Kindersitz noch waren sie mit einem Sicherheitsgurt gesichert. Als die 28-Jährige das Polizeifahrzeug bemerkte, legten sie und die Kinder sofort die Gurte an. Für das Fahren ohne Sicherheitsgurt kann ein Verwarngeld von 30 Euro, für das Mitführen von Kindern ohne jede Sicherung können 50 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg erhoben werden. Erwachsene sollten sich ihrer Vorbildfunktion für Kinder stets bewusst sein.