Schlecker-Filialen öffnen zum letzten Mal

Am Mittwoch öffnen die bundesweit 2.800 Filialen der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker zum letzten mal ihre Pforten.

Im Zuge des Räumungsverkaufes kosten bis Ladenschluss alle Artikel ohne feste Preisverbindlichkeiten nur noch 20 Cent.

Bereits im Vorfeld bekamen Käufer Rabatte von bis zu 90 Prozent vorgesetzt. Vielerorts sind die Regale deshalb schon leer.

Bis zum Ladenschluss um 15 Uhr können Schnäppchenjäger also noch einmal kräftig zuschlagen.

Die rund 14.000 Mitarbeiter sind ab 1. Juli freigestellt.

Für die rund 5000 Mitarbeiter der Tochtergesellschaften Ihr Platz und Schlecker XL soll es eine alternative Zukunft geben, so die Aussage der Insolvenzverwaltung.