„Schlecker“-Markt in Südvorstadt überfallen

Montagnachmittag, gegen 16:25 Uhr, betraten zwei teilweise maskierte Männer eine Schlecker-Filiale an der Arthur-Hoffmann-Straße.

Die beiden ca. 25 – 30 jährigen Täter waren mit einem Messer und einer Axt bewaffnet. Sie bedrohten eine Kassiererin und ließen sich knapp 100 Euro aus der Kasse geben. Als eine weitere Angestellte hinzukam, wurde diese ebenfalls bedroht und zum Öffnen der zweiten Kasse gezwungen. Einer der Männer steckte sich laut Polizei auch das darin befindliche Geld, mehrere hundert Euro, ein. Anschließend flüchteten sie mit zwei vor dem Überfall bereitgestellten Fahrrädern, so die Polizei.
 
In einer ersten Zeugenbefragung konnten die Täter wie folgt beschrieben werden:
Täter 1:
ist ca. 25 – 30 Jahre alt; ca. 165 cm – 170 cm groß; rundes Gesicht und blaue Augen; kräftige Gestalt. Er trug zur Tatzeit einen beigen Anorak,
eine dunkle Hose, eine dunkelgraue Fleecemütze und einen grün-gelben
Schal.

Täter 2: ist ca. 25 – 30 Jahre alt; ca. 160 cm – 165 cm groß und von kräftiger
Gestalt. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke mit Kapuze; eine dunkle
Hose und eine schwarze Wollmaske.

Der Tathergang und die ersten Täterbeschreibungen werden im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen mit den zurückliegenden Fällen verglichen. Zeugen melden sich bitte bei der Kripo, Dimitroffstraße 1, 04107 Leipzig oder unter Telefon 0341 966 42234.