Schleuderfahrt endet mit hohem Sachschaden

A 72/Lengenfeld, OT Waldkirchen: Zwei Abschleppdienste waren am Mittwochnachmittag auf der A 72 zwischen den Anschlussstellen Zwickau-West und Reichenbach von Nöten, nachdem in Folge eines Unfalles ein Pkw und ein Lkw nicht mehr fahrbereit waren.

Bei der Kollision wurde glücklicherweise niemand verletzt. Es entstand jedoch Sachschaden von etwa 45.500 Euro.

Ein 35-Jähriger war gegen 16:15 Uhr in Richtung Hof unterwegs, als er mit seinem BMW Z4 etwa 100 Meter nach dem Parkplatz Waldkirchen auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern geriet und gegen den Sattelzug DAF (Fahrer 50) im rechten Fahrstreifen stieß. Folgend schleuderte der BMW zurück und kam an der Mittelschutzplanke zum Stehen.

Der BMW-Fahrer wurde per Rettungshubschrauber zur vorsorglichen Untersuchung ins Krankenhaus Reichenbach gebracht. Zu dessen Landung und folgenden Säuberung der Fahrbahn machte sich bis 17:15 Uhr eine Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Hof notwendig. Zwischenzeitlich hatte sich ein vier Kilometer langer Rückstau gebildet.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar