Schließung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr

Wegen Umbauarbeiten schließt das Militärhistorische Museum der Bundeswehr ab Sonntag, 12. September. Letztmalig in diesem Jahr ist das Museum am Samstag, 11. September, zum Tag der offenen Albertstadt zu besichtigen. +++

„Die Vorbereitungen zur Wiedereröffnung des Museums im nächsten Jahr laufen auf Hochtouren“, erläutert Museumsleiter Oberstleutnant PD Dr. Rogg. „Daher müssen wir nun die Interimsausstellung schließen, um mit ganzer Kraft an der Wiedereröffnung arbeiten zu können.“

Auch am morgigen Mittwoch, 1. September, ist ab 14 Uhr wegen Umbaumaßnahmen geschlossen. Die erfolgreiche Vortragsreihe FORUM MUSEUM – Vorträge im Militärhistorischen Museum soll aber fortgesetzt werden, verspricht Dr. Rogg: „Unser nächster Gast ist Jörg Hildebrandt, Ehemann der verstorbenen Regine Hildebrandt.“ Er wird aus seiner Zeit als Bausoldat der NVA berichten.

Die Veranstaltung findet am Montag, 13. September statt und beginnt um 19 Uhr. Die Neueröffnung des MHM ist Ende des kommenden Jahres geplant.

Öffnungszeiten Militärhistorisches Museum der Bundeswehr:
Dienstag – Sonntag, 9-17 Uhr
Letzter Öffnungstag: Samstag, 11. September (Tag der offenen Albertstadt), 9-18 Uhr

Quelle: Militärhistorisches Museum der Bundeswehr

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar