Schlitterpartie auf der A 4 bei Frankenberg

Ein 26-jähriger Renault-Fahrer hat am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn A4 in Richtung Chemnitz fahrend einen Unfall verursacht.

Der junge Mann bremste etwa 3 Kilometer vor der Anschlussstelle Frankenberg sein Fahrzeug ab. Auf Grund des starken Schneefalls geriet der Renault Kangoo ins Schleudern. In der Folge prallte er gegen Skoda Octavia. Nach mehrfachen Drehungen kam das Fahrzeug an der rechten Schutzplanke zum Stehen. Auch der Skoda drehte ungewollte Pirouetten bevor er nach 100 Metern ebenfalls an der rechten Leitplanke zum Stehen kam. Bei der Schlitterpartie blieben beide Fahrer unverletzt. An den Fahrzeugen sowie an der Schutzplanke entstanden knapp 16 Tausend Euro Sachschäden. Der Unfallverursacher war zum Unfallzeitpunkt mit Sommerreifen unterwegs. Reisetipps: jetzt neu bei SACHSEN FERNSEHENhttp://www.chemnitz-fernsehen.de/ov_reise.php