Schloß Übigau: “Viele Ideen, nichts Greifbares“

Wie geht’s weiter mit dem Schloß Übigau. Das wollte der Ortsbeirat Pieschen gestern genau wissen und hatte sich Karsten Linke eingeladen, dessen Ingenierbüro die Eigentümerin vertritt. +++

Seit Jahren ist das Barockschloß baufällig – immerhin kümmert sich ein Förderverein darum, daß es nicht ganz verfällt – die Dächer der Nebengebäude wurden bereits saniert, das Schloßdach wurde gesichert – und soll in diesem Jahr noch neu gedeckt werden.Jetzt – so Linke – müsse dringend ein Nutzungskonzept her – bevor an eine weitere Sanierung des Schlosses zu denken sei.

Einige Ideen – hatte er schon mal mitgebracht – ein Barocktheater mit Gastronomie etwa – oder eine Schokoladenmanufaktur.
Elfriede Schubert liegt das Schloß am Herzen, den Ausführungen von Karsten Linke kann sie heute nichts abgewinnen.

Interview: Elfriede Schubert, sorgt sich um die Zukunft des Schlosses

Auf jeden Fall vorwärts geht’s am Elbufer unterhalb des Schlosses – dort wird der denkmalgeschütze Weg wieder freigeräumt:
Während das Schloß also weiter vor sich hinbröckelt – wird sich zumindest der Sommergarten auch in diesem Jahr wieder größter Beliebtheit erfreuen:

Interview: Winfried Pfeil, Vorsitzender Förderverein Schloß Übigau

Ob das einst prachtvolle Barockschloß jemals wieder im alten Glanz erstrahlt, das steht nach wie vor in den Sternen:

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar