Schloss Wackerbarth als ‚Höhepunkt der Weinkultur‘ ausgezeichnet

Schloss Wackerbarth als erstes Erlebnisweingut Europas ist vom Deutschen Weininstitut (DWI) als ‚Höhepunkt der Weinkultur‘ ausgezeichnet wurden. +++

Es handelt sich bei den erstmals ausgezeichneten Höhepunkten der Weinkultur um besondere Orte, die die Geschichte und Tradition des Weinbaus, die Leistungen der Weinwirtschaft und das Kulturgut Wein dokumentieren.

Ausgezeichnet wurden neben Schloss Wackerbarth unter anderem auch das Kloster Eberbach im Rheingau, die Weinbergshäuschen am Freyburger Schweigenberg (Saale-Unstrut), die Römische Kelteranlage in Piesport (Mosel) oder der Staatliche Hofkeller in Würzburg (Franken).

„Mit dieser Aktion wollen wir die Menschen für unser Kulturgut Wein sensibilisieren und dazu animieren, selbst in die Regionen zu fahren, um dort vor Ort zu erleben, was Weinbau in Deutschland bedeutet“, erläuterte die Geschäftsführerin des DWI, Monika Reule, das Projekt.
Unsere Höhepunkte sind lebendige Zeitzeugen dieser Weinkultur und bieten für Touristen spannende Anlaufpunkte, um sich mit dem Thema zu beschäftigen“, so Reule weiter.

Eine unabhängige Jury hat aus über 100 eingereichten Vorschlägen in diesem Jahr 40 weinkulturelle Höhepunkte ausgewählt. Die weiteren Höhepunkte werden in Kooperationmit den jeweiligen regionalen Weinwerbungen im Laufe des Jahres im Rahmen separater Veranstaltungen bekannt gegeben und anschließend auch über die Internetseite www.deutscheweine.de vorgestellt.
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar