Schloßchemnitz: 7-Jährige hatte Schutzengel

Ein 7-jähriges Mädchen rannte am Donnerstagmorgen über die Müllerstraße in Höhe und Richtung der Johann-von-Zimmermann-Straße.

Gleichzeitig war die 52-jährige Fahrerin eines Toyota Corolla Verso auf der Müllerstraße im linken Fahrstreifen in Richtung der Straße der Nationen unterwegs. Im rechten Fahrstreifen staute sich der Fahrverkehr.

Plötzlich rannte das Mädchen zwischen den haltenden Fahrzeugen hindurch wieder zurück auf die andere Straßenseite und wurde dabei von dem Toyota erfasst. Glücklicherweise wurde das Kind hierbei „nur“ leicht verletzt. Am Toyota entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.