Schloßchemnitz: Bei der Arbeit bestohlen

Die Mitarbeiter einer Firma waren am Mittwochabend auf der Matthesstraße damit beschäftigt, Kabel in einem Haus zu verlegen.

Zwischen 17.30 Uhr und 18 Uhr arbeiteten sie vor dem Haus weiter. Das zuvor im Gebäude benötigte Werkzeug blieb an Ort und Stelle. In dieser Zeit fuhr ein Mann mit einem gelben Fahrrad bis in den Hausflur. Der Unbekannte hatte einen Rucksack bei sich, der voller wirkte, als er gegen 18 Uhr das Haus wieder verließ.

Kurze Zeit später stellten die Arbeiter fest, dass aus dem Keller ihr Bohrhammer, der Ersatzakku, das Ladegerät und ein Bohrfutter fehlten. Das alles im Gesamtwert von ca. 600 Euro. Offenbar war der unbekannte Radfahrer, zu dem keine weiteren Angaben vorliegen, ein Dieb.