Schloßchemnitz: Geldautomat manipuliert

Zu einem manipulierten Geldautomat wurde die Polizei am Freitagvormittag gerufen.

Die Geldkarte eines Kunden war am Automaten auf der Bergstraße einbehalten worden, woraufhin er die Polizei rief. Die ersten Überprüfungen bestätigten den Verdacht, dass der Einzugsschacht manipuliert worden war. Dem Geschädigten fiel beim Betreten des Raumes ein Unbekannter auf, der vom Geldautomat mit schnellen Schritten davongelaufen war.

Unmittelbare Fahndungsmaßnahmen brachten keinen Erfolg. Aus den ersten Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf zwei Tatverdächtige, darunter den von dem Bankkunden gesehenen.

Beide sollen etwa 20 bis 30 Jahre alt und von sportlicher Gestalt gewesen sein. Einer der Männer war mit einem grauen T-Shirt und dunklen kurzen Hosen, der andere mit einem roten T-Shirt, das am Rücken weiße Streifen hatte und einer blauen kurzen Hose bekleidet. Zudem trugen die beiden Täter sogenannte Flip-Flops und ein weißes Basecap mit rotem Schild.

Die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge, Tel. 0371 387-2275 sucht Zeugen. Wer hat am Freitagmorgen zwischen 8 Uhr und 9.15 Uhr im Bereich der Volksbankfiliale auf der Bergstraße Beobachtungen gemacht, die mit dem Sachverhalt im Zusammenhang stehen könnten? Wer hat verdächtige Fahrzeuge beobachtet? Möglicherweise hatten die Täter ihr Fahrzeug auch auf dem in der Nähe befindlichen Netto-Parkplatz abgestellt.