Schloßchemnitz: Mit Lichthupe fing es an

Auf der Barbarossastraße gab am Dienstagabend der 35-jährige Fahrer eines Honda einem anderen Fahrzeug Lichthupe, welches er erst beim Vorbeifahren als Polizeifahrzeug erkannte.

Daraufhin bog der 35-Jährige nach rechts auf die Limbacher Straße ab, vermutlich um einer eventuellen Kontrolle zu entgehen. Nach der Parkplatzeinfahrt zum Lidl-Parkplatz stieß der Honda gegen einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Peugeot Boxer, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4.000 Euro entstand.

Nach der Kollision fuhr der Honda-Fahrer davon, konnte durch die Polizei aber in unmittelbarer Nähe festgestellt werden. Der Mann blieb bei der Kollision unverletzt, musste sich aber trotzdem einem Arzt vorstellen – zur Blutentnahme.

Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,76 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher.