Schloßchemnitz: Polizei im Kuscheltiereinsatz

Zwei Mal waren Polizisten am Männertag im Kuscheltiereinsatz. Das erste Mal kurz nach 15 Uhr auf dem Festgelände im Küchwald.

Dort hatte ein 32-Jähriger die Scheibe eines Spielautomaten eingeschlagen und sich ein Kuscheltier gegriffen.

Die von der Schaustellerin gerufenen Polizisten nahmen dem Tatverdächtigen das Plüschtier ab und stellten es sicher. Der Mann hatte 1,5 Promille intus.

Gegen den 32-Jährigen wird wegen Verdachts des Diebstahls ermittelt.

An dem bereits kaputten Automaten vergriff sich gut fünf Stunden später ein 21-Jähriger. Er holte sich sechs Plüschtiere. Bei Eintreffen der Polizei, die Wachmänner verständigten, hatte der junge Mann bereits zwei an Kinder verschenkt.

Dafür entschädigte der Verschenker die Schaustellerin mit zehn Euro. Die restlichen vier Stofftiere bekam sie zurück. Der 21-Jährige hatte 1,86 Promille intus.