Schloßchemnitz: Verdacht auf Dachstuhlbrand

Am Sonntagvormittag mussten Polizei und Feuerwehr in die Blankenauer Straße ausrücken. Anwohner hatten einen Brand im Dachstuhl eines leer stehenden Hauses gemeldet.

Die Einsatzkräfte stellten eine starke Rauchentwicklung im Gebäude fest. Der Grund hierfür war schnell gefunden. In einem Kachelofen war ein Feuer entzündet worden. Da aber der Schornstein vor Jahren zurückgebaut wurde, konnte der Rauch nicht abziehen und verteilte sich im Gebäude.

Das Feuer hatte eine 33-jährige Frau angemacht, die sich unberechtigt im Haus aufhielt. Verletzt wurde niemand. Es entstand kein Sachschaden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar