Schloßchemnitz: Versuchter Diebstahl

Ein Unbekannter verschaffte sich am 13. September 2014 Zutritt in eine Wohnanlage in der Straße der Nationen in Chemnitz.

Dabei wurde er von einer Überwachungskamera aufgenommen. In dem Objekt betrat der Unbekannte gegen 10.30 Uhr das Zimmer eines 51-jährigen Bewohners und durchsuchte dort dessen Jacke. Der auf den Rollstuhl angewiesene 51-Jährige war in einer Nische des Zimmers und konnte deshalb durch den mutmaßlichen Dieb nicht bemerkt werden.

Als der 51-Jährige den Unbekannten ansprach, was er dort tue, verschwand der sofort aus dem Raum und vermutlich auch sofort aus der Wohnanlage. Er kam nicht dazu, aus der Jacke etwas zu stehlen. Allerdings nahm er beim Verlassen des Gebäudes zwei Kunststoffbeutel mit, in denen sich leere Flaschen im Wert von ca. 15 Euro befanden. Es kann davon ausgegangenen werden, dass der Mann sich bewusst diese Wohnanlage aussuchte, um Diebstähle zu begehen, da er unter älteren oder behinderten Menschen mit keiner Gegenwehr rechnete.

Der südländisch wirkende Dieb war zwischen 20 und 30 Jahren alt, 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß und von athletischer Figur. Er hatte kurze, schwarze Haare. Bekleidet war er mit einer blauen Kapuzenjacke, schwarzer Hose (vermutlich Jogginghose) und schwarzen Turnschuhen mit weißer Sohle. Bei sich hatte der Unbekannte zudem einen schwarzen Rucksack mit weißen Applikationen.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer kennt den Mann auf dem Foto? Wer weiß, wo er sich derzeit aufhält? Hinweise werden unter Telefon 0371 387 495808 entgegengenommen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar