Schloßchemnitz: Vom Keller hinter Gitter

Für einen 29-Jährigen Chemnitzer ging es heute innerhalb weniger Stunden vom Keller aus hinter Gitter.

Der junge Mann war gemeinsam mit einem Kumpel am frühen Montagmorgen in einem Keller auf der Bergstraße zugange. Ein Hausbewohner bemerkte die beiden Verdächtigen gegen 04.30 Uhr und rief die Polizei. Die nahm die beiden Männer mit aufs Revier, da der Verdacht bestand, dass sie aus dem Keller etwas stehlen wollten.

Bei der Identitätsfeststellung kam zutage, dass der 32-Jährige mit einem Vollstreckungshaftbefehl, der 29-Jährige mit zwei derartigen Haftbefehlen gesucht wurde. Ersterer konnte durch Zahlen der Geldstrafe eine Haft abwenden. Er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen aus dem Revier entlassen. Der andere konnte die zwei Geldstrafen nicht aufbringen. Er befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar