Schloßviertel: 17-Jähriger ausgeraubt

Ein 17-Jähriger ist im Schloßviertel von fünf Jugendlichen überfallen worden.

Laut Polizei hatte die Gruppe den Jungen am Montagvormittag auf der Promenadenstraße angesprochen und ohne einen Grund Geld von ihm gefordert. Da er sich gegen die Fünf unterlegen fühlte gab er seine Geldbörse heraus, in der allerdings kein Geld war. Die Täter wurden dadurch wütend und schlugen dem Opfer mit einem Knüppel auf den Kopf, stahlen seine Halskette und verschwanden. Der 17-Jährige wurde durch den Schlag leicht verletzt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar