Schmalspurbahnen starten in die Saison

Seit wenigen Wochen steht die Weißeritztalbahn wieder unter Dampf – als zweite Schmalspurbahn in der Region neben der Lößnitzgrundbahn. Auf die Eisenbahnfans wartet nun ein Jahr voller Höhepunkte.

Über eine erfolgreiche Saison seiner zwei Schmalspurbahnen freute sich heute der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). So seien bereits über 26 Tausend Fahrgäste mit der Mitte Dezember wieder in Betrieb genommenen Weißeritztalbahn unterwegs gewesen.

Einen Fahrgastrekord schaffte im letzten Jahr die Lößnitzgrundbahn mit über 212 Tausend Reisenden. Jetzt gehts mit Volldampf in die neue, eine ganz besondere Saison. Mehr als 40 Veranstaltungen erwartet die Eisenbahnfans, so verschiedene Sonderfahrten am Faschingsdienstag oder ein Ausflug mit Dixielandband am 3. Mai. 

Neun mal in diesem Jahr ist auch der Weinzug unterwegs, mit edlen Tropfen an Bord. In der ersten Ferienwoche dürfen Kinder bis 14 Jahre in der Weißeritztalbahn kostenlos mitfahren.
Die älteste deutsche Schmalspurbahn war 2002 durch das Hochwasser zerstört, und im letzten Jahr teilweise wieder aufgebaut worden.

Ob und wann die restlichen 11,3 Kilometer bis Kipsdorf in Angriff genommen werden – stehe bislang noch in den Sternen. Zuvor dürfen sich die Schmalspurbahnfans auf zahlreiche Highligts freuen – eins der ersten dürfte der beliebte Faschingsexpress zum Faschingsumzug nach Radeberg sein – der startet am 22. Februar.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar