Schmuckgeschäft in Schwarzenberg überfallen

Gegen 17 Uhr betrat am Donnerstag ein junger Mann ein Schmuckgeschäft in der Oberen Schloßteichstraße in Schwarzenberg.

Der 47-jährige Inhaber war gerade in der Werkstatt, die mit einem Vorhang vom Geschäft getrennt ist. Als er nach der Kundschaft schauen wollte, stand ein Mann mit einer Pistole vor dem 47-Jährigen und forderte Schmuck und Geld.

Der Geschäftsinhaber gab dem Täter daraufhin aus einer Vitrine eine Kette und ein Ringe. Während sich der Unbekannte aus der Vitrine weiteren Schmuck nahm, konnte der Geschädigte aus dem Laden heraus um Hilfe rufen. Daraufhin rannte der Unbekannte in Richtung Untere Schloßstraße davon.

Drei Zeuginnen sahen den Mann über die kleine Gasse hinter dem Ratskellergebäude in Richtung Untere Schloßstraße flüchten. Die Tatortbereichsfahndung blieb ohne Erfolg. Der Täter ist um die 25 Jahre alt, 1,80 m groß und schlank. Er hatte einen Dreitagebart und unreine Haut (Akne). Der Unbekannte trug eine ausgewaschene lila/weiße Jacke mit der Aufschrift „Hamitland Arzgebirg“, helle Jeans und eine grau-grüne Strickmütze. Der Mann sprach erzgebirgisch. Die Zeugen beschrieben ihn als gut sonnengebräunt. Der 47-jährige Geschäftsinhaber blieb unverletzt. Der Diebstahlschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Die Kriminalpolizei des Polizeireviers Aue hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung aufgenommen und sucht dringend Zeugen.

Wer hat den Täter auf der Flucht beobachtet und kann weitere Hinweise zur Fluchtrichtung geben?
Wer kann aufgrund der Beschreibung Hinweise zur Identität des Täters geben?

Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort des beschriebenen Täters geben? Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Aue, Tel. 03771 12-0, oder an jede andere Polizeidienststelle.