Schneeberg: Einbruchserie aufgeklärt

Zahlreiche Keller, Garagen und ein Getränkehandel in Schneeberg bzw. Bad Schlema waren die Ziele eines mutmaßlichen 27-jährigen Einbrechers.

Dort suchte der Schneeberger bereits in den Monaten Februar und März 2013 nach Lebensmitteln, Getränken, Leergut und allem leicht Verkäuflichen, um einen Lebensunterhalt aufzubessern.

Beim Kellereinbruch am 1. April bemerkte ihn ein Anwohner und rief die Polizei. Auf frischer Tat angetroffen, ergab die Personalienüberprüfung der Beamten, dass wegen nicht beglichener Geldstrafen drei Haftbefehle gegen den jungen Mann vorliegen. Nach seiner Verhaftung wurde er deshalb in die Justizvollzugsanstalt Zwickau eingeliefert.  

Drogenkonsum, Arbeits- bzw. Perspektivlosigkeit und finanzielle Probleme seien Motiv seines Handelns, zu dem er sich im Rahmen der polizeilichen Vernehmungen in der JVA weitestgehend geständig und kooperativ zeigte.

Im Ergebnis der umfangreichen kriminalpolizeilichen Untersuchungen lassen sich dem Straftatenkomplex nahezu 50 Einzelhandlungen mit einem Gesamtschaden von etwa 4000 Euro zuordnen.

Die Ermittlungsergebnisse werden nun der Staatsanwaltschaft Chemnitz zur weiteren Entscheidung vorgelegt.