Schneeleoparden sollen im Oktober neues Gehege beziehen

Mit einer Gesamtfläche von 700 Quadratmetern wird die Anlage mehr als doppelt so groß werden, als die alte.+++

Am Dienstagnachmittag ist der Grundstein für die neue Anlage der Schneeleoparden im Dresdner Zoo gelegt worden.

Das neue Gehege der beiden Raubkatzen Serena und Askin soll ihrer Heimatregion in Asien nachempfunden werden.
Mit einer Gesamtfläche von 700 m² wird die Anlage mehr als doppelt so groß werden, als die alte.

Interview im Video mit Karl-Heinz Ukena, Zoodirektor

Die neue Schneeleopardenanlage soll bereits im Oktober dieses Jahres eröffnet werden. Nach dem Einzug der Raubkatzen hofft der Zoo auf Zuwachs.

Interview im Video mit Karl-Heinz Ukena, Zoodirektor

Das neue Gehege soll etwa eine Million Euro kosten.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!