Schneeleopardenbabys trauen sich nach draußen

Dresden - Besucher des Dresdner Zoos müssen ganz genau hinsehen, um einen Blick auf die Jungtiere Kafka und Tierra zu werfen. Die knapp drei Monate alten Jungtiere sind während ihres ersten Lebensabschnitts nicht ins Freigehege gegangen und haben die Zeit an der Seite ihrer Mutter verbracht. 

Mittlerweile leben die vier Schneeleoparden gemeinsam in ihrem Gehege. Vor einer Woche trauten sich die beiden Jungtiere das erste Mal heraus ins Freie. Ein wichtiger Schritt für die motorische Weiterentwicklung der Tiere. Für Besucher sind Kafka und Tierra noch leicht von ihren Eltern zu unterscheiden, denn so groß wie sie sind die Wildkatzen noch nicht. Noch ist der Schneeleopardennachwuchs scheu und hält sich an der Seite der Elterntiere auf. Neugierige Zoobesucher können die beiden am besten morgens oder am späten Nachmittag entdecken. Mit ihrem Besuch sollten Sie allerdings nicht zu lange warten. In zwei Jahren werden die dann Erwachsenen Tiere an einen anderen Zoo abgegeben. 

Vorerst haben die beiden Kleinen genug Zeit um im Dresdner Zoo groß zu werden und ihre besten Posen für die neugierigen Besucher zu üben.