Schneeverwehungen machen Zugverkehr langsam – auch Zugausfälle im Freistaat

Die Deutsche Bahn kämpfte weiter gegen die Schneemassen in Sachsen an. Doch Weichenstörungen und Verwehungen auf den Strecken sorgen auch am Mittwoch für Verspätungen am Leipziger Hauptbahnhof und weiten Teilen von Sachsen. Hier die konkreten News vom stockenden Bahnverkehr in Sachsen (Stand: 18:50 Uhr):

Auf folgenden Linien kommt es derzeit laut der Deutschen Bahn zu Einschränkungen:
IC 2239 nach Dresden
planmäßige Abfahrt aus Leipzig Hbf 18:24 Uhr – aktuell 35 min Verspätung

IC 2446 nach Hannover
planmäßige Abfahrt aus Leipzig 18:40 Uhr – aktuell 30 min Verspätung

ICE 1604 nach Hamburg-Altona
planmäßige Abfahrt aus Leipzig 18:51 Uhr – aktuell 50 min Verspätung

ICE nach Saalfeld (Saale)
Abfahrt 19:15 Uhr von Leipzig Hbf – Zug fällt aus!

SEV (Glauchau(Sachs) – Chemnitz Hbf)
Aufgrund der Straßenverhältnisse kann der SEV den Bahnhof Hohenstein-Ernstthal nicht anfahren. Reisende nutzen bitte die Züge ab Hohenstein-Ernstthal nach Chemnitz Hbf oder Glauchau(Sachs).

RB 45 (Elsterwerda – Chemnitz Hbf)
Derzeit ist die Strecke zwischen Döbeln und Riesa gesperrt. Ein Busnotverkehr konnte aufgrund der Straßenverhältnisse nicht eingerichtet werden. Reisende zwischen Riesa und Döbeln nutzen bitte die Züge über Leipzig.

S 3 (Dresden – Tharandt) und RB 30 (Dresden Hbf – Zwickau(Sachs) Hbf)
Auf diesen beiden Linien kommt es zu einzelnen Zugausfällen.

+++ Welche Züge haben Verspätungen oder fallen gar ganz aus. Schreiben Sie uns einen Kommentar mit ihren Infos von den Bahnhöfen in Sachsen. +++